JT-Technik
JT-Technik

Virtuelles Datenschutzbüro

Jahresbericht 2019 der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Fri, 03 Apr 2020)
Pressemitteilung der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 03.04.2020 Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI), Maja Smoltczyk, veröffentlicht heute ihren Jahresbericht für das Jahr 2019. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung muss die jährliche Pressekonferenz leider entfallen. Fragen zum Jahresbericht und Interview-Anfragen richten Sie bitte an die Pressestelle unter presse@datenschutz-berlin.de oder Tel: 030 13889 … Weiterlesen Jahresbericht 2019 der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit
>> Mehr lesen

Kann und darf das Handy gegen Corona helfen? (Tue, 31 Mar 2020)
Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vom 31.03.2020 Angesichts der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus werden derzeit an vielen Stellen Tracking-Lösungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie diskutiert. Der Bundesgesetzgeber hat zwar aufgrund der Bedenken der Datenschutzbeauftragten und des Justizministeriums zunächst davon Abstand genommen, für die Verwendung von Mobilfunk-Standortdaten für Zwecke des Infektionsschutzes eine … Weiterlesen Kann und darf das Handy gegen Corona helfen?
>> Mehr lesen

Liechtenstein: Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zum Datenschutz veröffentlicht (Tue, 31 Mar 2020)
Das Liechtenstein-Institut führte im November 2019 im Auftrag der Datenschutzstelle des Fürstentums Liechtenstein eine repräsentative Onlinebefragung zum Datenschutz bei der Wohnbevölkerung Liechtensteins durch. Zu diesem Zweck wurden basierend auf dem Zentralen Personenregister (ZPR) in einem Zufallsverfahren 4000 Personen ausgewählt und zur Teilnahme an der Umfrage eingeladen. Mit über 1200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verzeichnete die Umfrage … Weiterlesen Liechtenstein: Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zum Datenschutz veröffentlicht
>> Mehr lesen

Datenpanne bei der Investitionsbank Berlin (Mon, 30 Mar 2020)
Pressemitteilung der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 30.03.2020 Die Internetseite der Investitionsbank Berlin (IBB), über welche die von staatlicher Seite bereitgestellten Soforthilfen für freiberufliche Personen und Kleinunternehmen beantragt werden können, wies am vergangenen Freitag, den 27. März 2020, einen schwerwiegenden Programmierfehler auf. Dieser führte dazu, dass Antragstellerinnen und Antragstellern, die an diesem Tag … Weiterlesen Datenpanne bei der Investitionsbank Berlin
>> Mehr lesen

Schulen können auch in Zeiten von Corona ohne Datenschutzverstöße online unterrichten (Fri, 27 Mar 2020)
Pressemitteilung des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 27.03.2020 In der gegenwärtigen Krisensituation wenden sich zahlreiche Lehrkräfte an den Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI), Herrn Dr. Lutz Hasse und fragen an, welche Lernplattformen, Schulcloud-Lösungen und Messenger-Dienste im Zusammenhang mit der Vermittlung des Unterrichtsstoffes verwendet werden dürfen, ohne gegen … Weiterlesen Schulen können auch in Zeiten von Corona ohne Datenschutzverstöße online unterrichten
>> Mehr lesen

HmbBfDI veröffentlicht Corona-FAQ auf seiner Website (Fri, 27 Mar 2020)
Pressemitteilung des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 27.03.2020. In der derzeitigen Situation der Corona-Krise und den dadurch bewirkten Kontakteinschränkungen kommt der Kommunikation über soziale Medien eine herausragende Bedeutung zu. Gleichzeitig stellen sich für viele Menschen und Unternehmen Fragen bei der Umgestaltung ihrer Arbeitsplätze auf ein Home-Office. Dies alles berührt auch den Datenschutz und … Weiterlesen HmbBfDI veröffentlicht Corona-FAQ auf seiner Website
>> Mehr lesen

Datenschutzbericht für das Jahr 2019: mehr Bewusstsein, mehr Fragen, mehr Datenpannen (Fri, 27 Mar 2020)
Pressemitteilung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein vom 27.03.2020 Marit Hansen, die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein, hat diese Woche ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2019 vorgelegt: Auf knapp 150 Seiten werden die Themen Datenschutz und Informationsfreiheit beleuchtet, Empfehlungen gegeben und Verbesserungen eingefordert. Interessante Fälle dienen als mahnendes Beispiel, wie es die Verantwortlichen nicht machen sollen. … Weiterlesen Datenschutzbericht für das Jahr 2019: mehr Bewusstsein, mehr Fragen, mehr Datenpannen
>> Mehr lesen

Bericht über angebliche Untersagung des Schulunterrichts per Skype durch den HmbBfDI ist eine Falschmeldung (Thu, 26 Mar 2020)
Pressemitteilung des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 26.03.2020. Gestern erschien im Online-Bereich des Hamburger Abendblatts der Artikel: „Hamburger Datenschutzbeauftragter untersagt Skype“. Darin wird u.a. ausgeführt: „Nicht nur viele Eltern sitzen im Homeoffice, auch Hamburgs Schüler müssen zu Hause büffeln. Und auch die rund 22.000 Lehrer stehen in der Corona- Krise vor einer Herausforderung … Weiterlesen Bericht über angebliche Untersagung des Schulunterrichts per Skype durch den HmbBfDI ist eine Falschmeldung
>> Mehr lesen

BfDI sieht Gesetzentwurf des Bundes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite sehr kritisch (Wed, 25 Mar 2020)
Pressemitteilung des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 24.03.2020 Der Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) weist auf die aktuelle kritische Stellungnahme des Bundesbeauftragten für Datenschutz und die Informationsfreiheit, Prof. Ulrich Kelber, zum Entwurf eines Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite hin. Über … Weiterlesen BfDI sieht Gesetzentwurf des Bundes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite sehr kritisch
>> Mehr lesen

Plötzlich im Homeoffice – und der Datenschutz? Die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein informiert (Tue, 24 Mar 2020)
Pressemitteilung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein vom 24.03.2020 Aufgrund der Corona-Pandemie sollen alle Menschen ihre direkten Kontakte einschränken. Das bedeutet auch, dass die meisten nun zu Hause bleiben. Wann immer es geht, schicken Unternehmen und Behörden ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Homeoffice. Auf was muss man achten, um auch zu Hause die Datenschutzanforderungen zu … Weiterlesen Plötzlich im Homeoffice – und der Datenschutz? Die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein informiert
>> Mehr lesen

Videoüberwachung durch bayerische öffentliche Stellen
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 21.02.2020 ...
>> Mehr lesen

"Safer Internet Day" am 11. Februar 2020
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 11.02.2020 ...
>> Mehr lesen

"Ändere Dein Passwort Tag" am 1. Februar 2020
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 01.02.2020 ...
>> Mehr lesen

Wer macht was mit meinen Daten?
18.12.2019 ...
>> Mehr lesen

Datenschutzbeauftragte stärken Unternehmen
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 09.09.2019 ...
>> Mehr lesen

Meine Daten, die Verwaltung und ich
26.07.2019 ...
>> Mehr lesen

Zugriff von Sicherheitsbehörden auf Alexa & Co. ist der falsche Ansatz
06.06.2019 ...
>> Mehr lesen

Meldung von "Datenpannen" bei bayerischen Behörden
05.06.2019 ...
>> Mehr lesen

Aktualisierung: Sonderinformationen zum mobilen Arbeiten mit Privatgeräten zur Bewältigung der Corona-Pandemie
Gültigkeit vorerst bis zum 19.4.2020 ...
>> Mehr lesen

Neu: Sonderinformationen zum mobilen Arbeiten mit Privatgeräten zur Bewältigung der Corona-Pandemie
Gültigkeit vorerst bis zum 19.4.2020 ...
>> Mehr lesen

Neu: Datenschutzrechtliche Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Arbeitgeber und Dienstherren im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie
Die unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder erreichen vermehrt Anfragen von Arbeitgebern/Dienstherren, ob und wie personenbezogene Daten von Mitarbeitern sowie Gästen und Besuchern bei im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehenden Maßnahmen verarbeitet werden können. Dazu einige allgemeine Hinweise: ...
>> Mehr lesen

Neu: Aktuelle Kurz-Information 28: Auskunft aus dem Melderegister an politische Parteien vor Wahlen
Vor Wahlen erreichen mich vermehrt Anfragen, die Auskünfte aus dem Melderegister an politische Parteien betreffen. Mit solchen Auskünften gewinnen Parteien eine Datengrundlage für ihre Wahlwerbung. Zu diesem Thema habe ich mich zuletzt in meinem 28. Tätigkeitsbericht unter Nr. 7.8.1 geäußert. Zusammengefasst lässt sich - auch nach Geltungsbeginn der Datenschutz-Grundverordnung - weiterhin feststellen: ...
>> Mehr lesen

Neu: Videoüberwachung durch bayerische öffentliche Stellen (Pressemitteilung)
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz veröffentlicht praxisnahe neue Orientierungshilfe ...
>> Mehr lesen

Neu: Videoüberwachung durch bayerische öffentliche Stellen (Orientierungshilfe)
>> Mehr lesen

Neu: Prüfbogen für eine Videoüberwachung durch eine bayerische öffentliche Stelle (Formular)
>> Mehr lesen

Neu: Vorfallsdokumentation für eine Videoüberwachung durch eine bayerische öffentliche Stelle (Formular)
>> Mehr lesen

Neu: Guidelines 3/2019 on processing of personal data through video devices (Version 2.0, Stand 1/2020)
>> Mehr lesen

Aktualisierung: Aktuelle Kurz-Information 3: Datenschutzbeauftragte bei bayerischen öffentlichen Stellen im Wettbewerb
Die Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, trifft jede bayerische öffentliche Stelle. Gleichwohl haben mich bereits mehrere Anfragen solcher Stellen erreicht, die als Unternehmen am Wettbewerb teilnehmen und deshalb so behandelt werden möchten wie ihre privaten Konkurrenten. Für diese gilt unter anderem § 38 Abs. 1 Satz 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG): ...
>> Mehr lesen

Neu: "Safer Internet Day" am 11. Februar 2020
Sicherheit und Datenschutz im Internet geht uns alle an. ...
>> Mehr lesen

Neu: "Ändere Dein Passwort" Tag am 1. Februar 2020
Auch dieses Jahr betont der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz die Wichtigkeit der Wahl sicherer Passwörter und gibt Tipps dazu. ...
>> Mehr lesen

Neu: Aktuelle Kurz-Information 27: Informationspflichten und Betroffenenrechte im Ordnungswidrigkeitenverfahren
Viele bayerische Behörden verfolgen und ahnden Ordnungswidrigkeiten. Nicht nur im Straßenverkehrsrecht, sondern auch in zahlreichen weiteren Gesetzen und Verordnungen finden sich Ordnungswidrigkeitentatbestände. ...
>> Mehr lesen

Neu: Wer macht was mit meinen Daten?
"Wer macht was mit meinen Daten?" - Diese Frage stellen sich bayerische Bürgerinnen und Bürger erfreulicherweise immer öfter. Antwort erhält, wer fragt: Art. 15 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gibt ein Recht auf Auskunft - auch gegenüber bayerischen öffentlichen Stellen. ...
>> Mehr lesen

Neu: Das Recht auf Auskunft nach der Datenschutz-Grundverordnung
>> Mehr lesen

Aktualisierung: Meine Daten, die Verwaltung und ich - Wegweiser durch die Welt der Datenschutz-Grundverordnung für bayerische Bürgerinnen und Bürger
>> Mehr lesen

Aktualisierung: Das Standard-Datenschutzmodell
>> Mehr lesen

Aktualisierung: DSFA-Bericht in Formularform für eine Verarbeitungstätigkeit
>> Mehr lesen

Neu: Rubrik Datenschutz-Folgenabschätzung
>> Mehr lesen

Neu: Aktuelle Kurz-Information 26: Beschäftigten-Geburtstagslisten bei bayerischen öffentlichen Stellen
Geburtstage von Beschäftigten geben in vielen bayerischen öffentlichen Stellen immer wieder Anlass zu einer Gratulation, zum Mitbringen eines Geburtstagskuchens oder zur Entgegennahme eines angemessen großen Stücks davon. Geburtstage werden wahrgenommen - von Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie sind Gegenstand sozialer Erwartungen. ...
>> Mehr lesen

Neu: Gesundheitseinrichtungen müssen unabhängig von ihrer Größe den Schutz von Patientendaten gewährleisten
Die Datenschutzkonferenz weist nachdrücklich darauf hin, dass die Sicherheit von Patientendaten in der medizinischen Behandlung nach der Datenschutz-Grundverordnung flächendeckend gewährleistet sein muss. Der effektive Schutz von Gesundheitsdaten darf nicht von der Größe der Versorgungseinrichtung abhängen. ...
>> Mehr lesen

Neu: Gesundheitswebseiten und Gesundheits-Apps - Keine Weitergabe sensibler Daten an unbefugte Dritte!
Mit zunehmender Sorge beobachtet die Datenschutzkonferenz, dass Betreiber von Gesundheitswebseiten und Gesundheits-Apps auch sensible personenbezogene Daten der Nutzerinnen und Nutzer ohne erkennbare Verarbeitungsgrundlage an Dritte weiterleiten. Unter anderem geschieht dies durch Tracking - und Analyse-Tools (also Programme, die das Surfverhalten beobachten und analysieren), von deren Einsatz die betroffenen Personen keine Kenntnis haben. ...
>> Mehr lesen

Neu: Keine massenhafte automatisierte Aufzeichnung von Kfz-Kennzeichen für Strafverfolgungszwecke!
Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) weist auf den Missstand hin, dass seit einiger Zeit eigentlich für Zwecke der polizeilichen Gefahrenabwehr eingerichtete automatisierte Kennzeichenerfassungssysteme auch für Zwecke der Strafverfolgung eingesetzt werden. Sie erfassen dabei massenhaft und teilweise längerfristig Kfz-Daten unabhängig von der Beschuldigteneigenschaft der betroffenen Personen. ...
>> Mehr lesen

Neu: Empfehlungen für eine datenschutzkonforme Gestaltung von KI-Systemen
Auf der Grundlage der Hambacher Erklärung vom 03.04.2019 hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) in einem Positionspapier Anforderungen an KI-Systeme erarbeitet, deren Umsetzung die DSK für eine datenschutzkonforme Gestaltung von KI-Systemen empfiehlt. Die in der Hambacher Erklärung festgelegten rechtlichen Rahmenbedingungen werden damit im Hinblick auf technische und organisatorische Maßnahmen konkretisiert, die auf die unterschiedlichen Phasen der Lebenszyklen von KI-Systemen bezogen sind. ...
>> Mehr lesen

Neu: Standard-Datenschutzmodell
Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder hat mit der Version 2.0 eine grundlegend überarbeitete Version des Standard-Datenschutzmodelles (SDM) entwickelt. ...
>> Mehr lesen

Hier finden Sie uns

JT-Technik
Disternicher Str. 24
53909 Zülpich

 

Büro:       02252/5284239

Fax:         02252/5284240
Handy:     0177/2667104

E-Mail:     info@JT-Technik.de

oder auf

Freelance.de